Freitag, 14. April 2017

Rezension ~ Dark Elements - Steinerne Schwingen ~

Dark Elements - Steinerne Schwingen
Jennifer L. Armentrout
HarperCollins
Gebunden
16,90
368 Seiten


 
Klappentext
 Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Meine Meinung
Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lang diese Bücher in meinem Regal rumgammelten :D Sehr lang!
Nun hatte ich endlich die Lust dazu, es zu lesen und nachdem der Klappentext ziemlich interessant klang hatte ich auch endlich die Motivation es in Angriff zu nehmen. 
Also zu der Story muss ich sagen, dass sie anfangs etwas kompliziert klang. Es waren sehr viele Infos auf einmal und dieses Himmel und Hölle - Szenario war nicht ganz schnell zu durchblicken. An manchen Stellen war es für mich auch undurchsichtig und daher hatte ich leichte Startschwierigkeiten.
Aber mit jeder Seite wurde es fließender und irgendwann hatte ich dann doch den Dreh raus.
Mit Layla konnte ich mich sehr gut identifizieren. Ihr Dilemma mit ihrer Herkunft und ihrer momentanen Heimat waren für mich absolut nachvollziehbar und auch ihre verborgenen Gefühle konnte ich gut verstehen. Genauso wie die Gefühle, die sie für Roth entwickelt, da er ein ziemlicher Draufgänger und Bad Boy ist aber doch auch eine andere Seite hat. Das typische Klischee also mit dem man ein Mädchen bei Laune halten kann ;D
Aber auch Zayne war ein toller Charakter, der eine ziemlich große Stütze in Laylas Leben abgibt und ebenso seine Qualitäten hatte. Letzteren mochte ich glaub ich sogar ein wenig mehr ;)
Alles in allem waren kam ein interessantes Szenario zusammen mit spannenden Charakteren und einer verzwickten Gefühlswelt zusammen, das mich das Buch nicht aus der Hand legen lies.

Mein Fazit
Kurze Meinung kurzer Sinn: spannendes Buch und eine schöne Leseempfehlung meinerseits!
Als Armentrout Fan für mich kein Wunder ;)
 



5/5
 

Kommentare:

  1. Obwohl ich eigentlich kein großer Fan der Autorin bin, habe ich mir auch damals den ersten Teil gegönnt bzw. wenn ich mich recht erinnere, war es ein Rezensionsexemplar. Ich mochte den ersten Teil damals wirklich total gerne, dieses ganze Gargoyle Ding hat mir unglaublich gefallen - daraufhin hab ich mir dann auch Teil 2 gekauft, allerdings noch nicht gelesen. Vielleicht sollte ich das bald mal tun :-) schöne Rezension!

    LG
    Ivy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ivy :)

      Ich bin ja großer Armentrout Fan und auch mir hat der erste Teil gefallen :) Teil 2 sogar etwas mehr ;)
      Daher wünsch ich dir schon mal viel Spaß beim Lesen :)

      LG
      Kathi :)

      Löschen