Mittwoch, 22. März 2017

Rezension ~ Nächstes Jahr am selben Tag ~

Nächstes Jahr am selben Tag
Colleen Hoover
dtv Verlag
Broschiert
14,95
376 Seiten




Klappentext
Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …

Meine Meinung
Nachdem ich bereits 2 CoHo-Trilogien gelesen habe wusste ich, dass dieses Buch nur gut sein kann.
Wie gut es dann werden würde, hätte ich niemals erwartet...
Ok, auch dieses Mal möchte ich nicht mehr über die Geschichte preisgeben, als es der Klappentext schon tut. Meiner Meinung nach ist dieser ziemlich perfekt und weckte bei mir absolutes Interesse.
Fallon und Ben sind wieder zwei wunderbare Charaktere, bei denen man direkt merkt, dass sie CoHos Feder entsprungen sind. Witzig, liebenswert aber auch wahnsinnig komplex. 
Sie haben sich wirklich wunderbar ergänzt und bildeten ein tolles Team, für das man nur an ein Happy End hoffen konnte.
Da sich die beiden nur einmal im Jahr sehen, ansonsten aber auf einen gemeinsamen Kontakt verzichten, ist es durchgehend spannend, was in ihren Leben in dieser Zeit passiert. Denn auch als Leser weiß man immer nur um den 9. November bescheid, was die Spannung natürlich ins Unermessliche steigert. Ganz besonders, weil diese 5 Jahre sich wirklich immer und immer schwieriger gestalten...

 Mein Fazit
Ich würde ehrlich gesagt viel, viiiiel mehr über dieses Buch erzählen. Am liebsten rausschreien, wie sehr mich dieses Buch zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken gebracht hat. Und auch, dass es keinen ganzen Tag gedauert hat, bis ich es komplett verschlungen habe, nur um dann als heulendes Wrack dazuliegen und mich zu fragen, ob ich jemals wieder ein Buch lesen könnte, da alles so sinnlos erscheint :D
Aber Worte reichen nicht aus, um meine Gefühle für und wegen dieses Buchs zu beschreiben.
Daher kann ich wirklich nur jedem wärmstens ans Herz legen es zu lesen.
Und ja, das war gerade eine 1000% ige Leseempfehlung!!



6/5 !!!



PS: Ein riiiiiiiiiesen Dankeschön an den dtv Verlagr dieses wunder- wunderbare Rezensionsexemplar! :)

Kommentare:

  1. Hallihallo :)

    Ich kann deine Rezension absolut nachvollziehen ♥ Mich hat das Buch auch ziemlich überrascht und mitgerissen. Von mir hat es deshalb auch eine Leseempfehlung bekommen und ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu :)
      Geht mir ganz genauso und ich hoffe neue Bücher kommen schnell ;D

      LG
      Kathi :)

      Löschen