Sonntag, 12. März 2017

Rezension ~ Calendar Girl - Verführt ~

Calendar Girl
Audrey Carlan
Ullstein Verlag
Broschiert
12,99
368 Seiten




Klappentext
 Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...

Mein Fazit
Bei diesem Klappentext dachte ich mir "Ok, endlich mal ein etwas neueres Konzept". Es hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht und ehe ich mich versah, stand es in meinem Bücherregal. Und stand da, und stand da :D
Nach Monaten habe ich es dann endlich spontan in die Hand genommen - und war am nächsten Tag schon fertig!
Die Geschichte? Im Großen und Ganzen kein Meteoriteneinschlag von Idee aber doch sehr unterhaltsam. Denn jeden Monat lernt Mia einen neuen Kunden kennen. Ein voller Monat mit einem neuen Mann, der ihre Dienste benötigt. Mal als schickes Anhängsel, mal als Muse. Was Mia in ihren ersten drei Monaten als Escort-Girl erlebt wirft ihr gesamtes Leben auf den Kopf. Sie findet dabei nicht nur Freunde, sondern lernt sich selbst besser kennen. Und macht nebenbei auch noch das große Geld, um ihren Pops aus der Schuldenfalle zu holen.
Mia war mir sehr symphatisch. Eine Frau, die nicht hinterm Berg hält und frei sagt was sie denkt. Auch wenn das nicht in jeder Situation angebracht ist doch genau das macht sie greifbarer und natürlicher.
Ich hatte anfangs die Sorge, dass ihre drei Kunden alle gleich sein würden und sie alle aus demselben Grund buchen. Doch ich wurde angenehm überrascht, denn es war abwechslungsreich und komplexer, als es den Anschein hatte. Auch die männlichen Charaktere haben mir recht gut gefallen, wobei Mr Januar - Wes - dabei meinen Favoriten abgab.

 Mein Fazit
Spritzig, packend, interessant und das perfekte Buch, wenn man mal wieder richtig mitgerissen werden möchte!
Ich bin sehr gespannt, was die nächsten Monate bringen, hoffe allerdings, dass es nicht weiter nach dem gleichen Muster abläuft. Könnte sonst doch sehr eintönig werden.
Absolute Leseempfehlung!



5/5




 

Kommentare:

  1. Schöne Rezi :)
    Ich habe dieses Buch auch diesen Monat gelesen und hatte eine geteilte Meinung davon. Ich habe gerade deinen schönen Blog entdeckt und bleib gleich mal als Leserin da. Wenn du willst schau doch auch mal bei mir vorbei.
    LG Melie :)
    http://melanies-buecherwelt.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Melie :)
      Dankeschön :) Ich bin bei den Folgebändern eher skeptischer gewesen :D Da kommen die Rezis auch noch.
      Vielen Dank, ich freu mich sehr, dass dir der Blog gefällt :)
      Ich schaue auf jeden Fall vorbei!

      LG
      Kathi :)

      Löschen