Mittwoch, 6. April 2016

Rezension ~ Black Dagger - Wrath & Beth ~

Black Dagger - Wrath & Beth
J. R. Ward
Heyne Verlag
Taschenbuch
9,99
608 Seiten 




Klappentext
Doppelband 1 der BLACK DAGGER-Saga: Enthält "Nachtjagd" und "Blutopfer"
Der attraktive Vampir Wrath, Anführer der BLACK DAGGER, hat sein Leben dem Kampf gegen seine Feinde gewidmet – bis er der schönen Beth Randall begegnet und sich unsterblich in sie verliebt.

Meine Meinung
Da ich diese Reihe eigentlich wieder re-reade versuche ich mal meine Erwartungen von vor über 3 Jahren review passieren zu lassen, um es denjenigen einfacher zu machen, die noch nicht auf den Geschmack dieser außergewöhnlichen Reihe gekommen sind.
Ich habe sie damals von einer Mitschülerin im Abi empfohlen bekommen und war ziemlich gespannt, da sie selbst so ein großer Fan war. Allerdings auch, und ich denke das Gefühl überwog, war ich mehr als skeptisch, da ich mit Vampirbüchern echt nicht viel am Hut habe und Angst vor einer Twilight-"Schnulze" hatte ( nie gelesen die Bücher, da mir die Filme teilweise schon echt zu schnulzig waren ).
Jedenfalls wurde ich überrascht, seeehr überrascht.
Mal zu Story ganz allgemein: Es geht um eine Bruderschaft von Vampiren ( von mir liebevoll Stiernackenkommando getauft ), alles Krieger, die versuchen ihre Rasse vor den Lessern, untote Menschen die ihre Seele an Omega verkauft haben und nun Vampire jagen, zu beschützen. Und natürlich wäre es komisch, wenn ein Haufen attraktiver Vampire allein leben müsste, daher treffen die Brüder einer nach dem anderen seine Traumfrau, um die sie dann wie verrückt kämpfen müssen, denn sonst wäre die ganze Story ja ziemlich einfach und lahm ;)
Zur Geschichte im Speziellen: Das Buch umfasst die ersten beiden Bände der Reihe, hat 3 große Hauptstränge und wird aus der Perspektive von 8 Charakteren erzählt. Klingt im ersten Moment nach Verwirrung aber sobald man sich eingelesen hat ist das alles ziemlich einfach auf die Kette zu bekommen. 
Den ersten großen Strang, und damit auch die Hauptpunkt des Buchs, ist die Liebesgeschichte von Wrath und Beth. Er, König der Vampire, vor allem aber ein mörderischer Krieger und seit Jahrhunderten durch Einsamkeit gequält. Sie, halb Mensch halb Vampir, wovon sie letzteres allerdings nicht weiß, und kurz vor ihrer Transition ( Verwandlung in einen vollständigen Vampir ).
Verbunden durch den Tod ihres Vaters, einen der Brüder, und seiner Bitte gegenüber Wrath ihr durch die Transition zu helfen, werden ihre Schicksale miteinander verbunden und es beginnt eine tiefe Beziehung zwischen den beiden. Als Beth plötzlich in Gefahr schwebt muss Wrath sich entscheiden, hört er auf seinen Verstand oder sein Herz?
Der zweite Strang besteht aus Butch O'Neal, einem Polizisten aus Beths näherem Umfeld, und Marissa, Wraths eigentlicher Frau. Die beiden lernen sich durch die Beziehung von Wrath und Beth kennen und fühlen sich unglaublich zueinander hingezogen. Nur, er ist ein Mensch und sie ein Vampir. Ob das was werden kann?
Und der letzte Strang ist die Geschichte um Mr. X, dem Hauptlesser und somit dem Feind. Er plant die Vampire zu vernichten und als sich ihm eine einmalige Chance bietet, ist er mehr als bereit diese auch zu nutzen..
Die anderen Perspektiven, die vorkommen, dienen dazu die Hauptstränge besser zu beleuchten und unterstützen das Tempo der Handlungen.
Puuh, ziemlich viel zu verarbeiten ich weiß. ABER!
Die Charaktere sind der Wahnsinn. Jeder von ihnen ist ein Individuum mit einer komlexen Gedanken- und Gefühlswelt, einer detailierten Vergangenheit und trotzdem merkt man ihre Zusammenhörigkeit und versteht, inwiefern sich ihre Schicksale ähneln oder kreuzen müssen.
Ich finde es toll, wie sie alle ihre eigenen Charaktereigenschaften ausleben und einander ergänzen. 
Zusätzlich zu dieser überaus spannenden neuen Art von Geschichte kommt der Schreibstil Wards dazu. Sie schafft den Spagat zwischen Action, Romanze, Erotik und Humor wie kaum ein anderer Autor und trifft bei mir mit ihrer lockeren und souveränen Art zu erzählen voll ins Schwarze. Und sie beherrscht es ihre Erzähldynamik genau richtig zu verteilen und weiß, wann der Leser einen inhaltlichen Schub braucht und wann er sich lieber noch zum bereits Geschehenen sammeln muss.

Mein Fazit
Ich hoffe, niemanden mit dieser Rezension verwirrt oder überladen zu haben, da es echt schwierig ist, alles zusammenzufassen ohne groß etwas zu veraten ;D
Daher bündel ich einfach mal meine positive Kritik und sage, dass dieser Reihenauftakt einfach grandios ist. Spritzig, humorvoll, spannend und für mich auch mal was Neues.
Dieses Buch überzeugt durch individuelle Protagonisten, eine tolle ineinanderverwobene Geschichte und eine super Autorin, die weiß wohin sie mit ihrer Story will.
Meine absolute Empfehlung an jeden Fantasy Fan, der zusätzlich noch Spannung und Liebe haben will!!


PS: Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezenzionsexemplar :)
 

Kommentare:

  1. Hey!
    Echt tolle Rezi hast du da geschrieben. <3 Das Buch hört sich echt interessant an. :D
    LG Becci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Freut mich vielen Dank :)
      Es lohnt sich auf jeden Fall und man hat auch sehr lange was von den Charakteren und der Story ;D
      LG Kathi

      Löschen
  2. Ich hätte noch eine Frage (: ich habe die Teile schon alle zu Hause (einzeln). Jetzt steht auf den Doppelbänden mit Bonusmaterial. Ist es so viel Bonus, dass es sich auszahlt die Doppelbände auch zu kaufen? (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also als Bonusmaterial gilt hier in diesem Band ein Steckbrief von Wrath und ein Interview zwischen ihm und der Autorin J.R. Ward.
      Rein vom Bonusmaterial her würd ich dazu tendieren zu sagen, es lohnt sich nicht. Außer man möchte die als Doppelband haben und wegen der neuen Aufmachung :)

      Löschen